MSM für Sportler: Natürlich mehr Leistung

MSM, das steht für Methylsulfonylmethan. Klingt im ersten Moment gefährlich? Ist es aber nicht! Ganz im Gegenteil. MSM, oder auch organischer Schwefel genannt, hat Eigenschaften die du dir als Sportler sehr gut zu Nutze machen kannst.

Wahrscheinlich kennst du diese Situation nur zu gut: Nach dem Training macht sich der Muskelkater bemerkbar. Du fühlst dich nach einem langen Tag auch gleichzeitig müde und dein Körper schmerzt. Vielleicht hattest du auch schon immer wiederkehrende Entzündungen, Verspannungen und Zerrungen. Genauso kraftraubend sind entzündete Muskeln und Sehnen. Vieles hiervon zwingt dich gewissermaßen dazu, eine Pause einzulegen. Wenn diese länger dauert, so hat dies massive Auswirkungen auf dein Fitnesslevel, Muskelkraft und auch auf deine Muskelmasse. Dies führt dazu, dass das nächste Training wiederum anstrengender wird und es zu einer erhöhten Verletzungsgefahr kommt. Wäre es nicht gut, wenn man diesem Teufelskreis ein bisschen vorbeugen könnte?

So hilft dir MSM im Trainingsalltag

Forscher haben hierbei MSM genauer untersucht und dabei herausgefunden, welche Effekte der organische Schwefel für Sportler hat. Hier ergab sich das MSM vor allem als Muskelschutz wirkt. Probanden nahmen hier über einen Zeitraum von zehn Tagen MSM ein und schon nach dieser kurzen Zeit zeigte sich wie sich Indikatoren für Zellschädigung und Muskelschäden verringerten. Dies zeigt das Methylsulfonylmethan die Muskeln bei intensivem Training vor Verletzungen schützen kann und auch Muskelkater und Entzündungen des Muskels kann somit mit MSM vorgebeugt werden.

Auch für deine Gelenke ist MSM besonders hilfreich. Eine Studie die 2006 durchgeführt wurde zeigte, dass MSM bei einer Form der Arthritis Schmerzen und Entzündungen lindern kann. Eine Studie aus dem Jahre 2011 belegte ebenfalls das Methylsulfonylmethan bei Knie-Athrose Schmerzen lindern kann und die Bewegung verbessert. Bei beiden Studien war MSM von gleicher Wirksamkeit wie handelsübliche Präparate gegen Arthritis und Schmerzen – Nur das Methylsulfonylmethan dabei keine Nebenwirkungen hat. Für dich als Sportler heißt das auch, das MSM gesunde Gelenke unterstützt und dafür sorgt das deren Bewegungsradius erhalten bleibt. Auch durch intensiven Leistungssport bedingten Knorpelabbau beugt MSM vor.
Zudem kann es bei einer bestehenden Gelenkerkrankung Schmerzen lindern, sodass du aktiv und fit bleibst.

MSM einnehmen: Dosierung und Anwendungsmöglichkeiten

Methylsulfonylmethan kannst du in Kapselform oder als Tabletten erhalten. Die Dosierung ist nicht festgelegt, allerdings empfiehlt es sich mit einer Dosis von 1000 mg MSM anzufangen. Nebenwirkungen hat Methylsulfonylmethan zwar nicht, der Körper muss sich aber erst einmal an die Dosis gewöhnen. Somit ist 1000 mg ein guter Wert um zu starten. Da bei starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen bis zu 9000 mg MSM am Tag gegeben werden, kannst du dich auf jeden Fall bis zu dieser Dosis steigern ohne irgendwelche Nebenwirkungen fürchten zu müssen. Steigst du mit einer zu hohen Dosis ein kann es eventuell zu Kopfschmerzen und Müdigkeit kommen, ebenso kann der Magen-Darm-Trakt gereizt werden. Auch Hautausschlag könnte auftreten. Solltest du doch zu übermütig dosiert haben und solche Symptome auftreten solltest du MSM für einige Tage wieder absetzen und dann in kleinen Dosen anfangen.

Überschüssiges MSM, welches dein Körper nicht verwerten kann, wird einfach über Darm und Nieren ausgeschieden. Deswegen kannst du Methylsulfonylmethan auch nicht überdosieren. Du kannst MSM als eine Dosis nehmen, oder über den Tag verteilt. Die zweite Methode bietet sich an, damit du dein Energieniveau den ganzen Tag über konstant halten kannst. Aufgrund der Wirkung auf dein Energieniveau solltest du MSM aber nicht zu spät am Abend einnehmen, da es sonst zu Schlaflosigkeit kommen kann.

Darauf musst Du bei der Einnahme von MSM achten

Sei dir darüber bewusst das MSM ein Nahrungsergänzungsmittel ist und daher ein wenig Zeit braucht, bis du die Wirkung spürst. Dies kann je nach Person zwischen wenigen Tagen bis zu einigen Wochen dauern. Nach drei Wochen sollten sich aber die ersten positiven Effekte einstellen. Optimal nutzt du Methylsulfonylmethan wenn du es täglich und regelmäßig, das heißt ohne Unterbrechung einnimmst. Möchtest du den positiven Effekt von MSM noch steigern, so kannst du das Präparat mit Vitamin C kombinieren.

Auch die Kombination mit Glucosamin ist sehr sinnvoll. Die Verbindung der beiden Wirkstoffe verbessert die Wirkung von MSM auf Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen in Gelenken noch einmal signifikant.
Ein wenig Acht geben solltest du bei der Einnahme von MSM mit blutverdünnenden Medikamenten wie Aspirin. Beide Wirkstoffe sollten nicht zusammen eingenommen werden. Nimmst du also regelmäßig ein solches Medikament ein, ist es ratsam sich zuerst mit deinem Arzt abzusprechen.

Organischer Schwefel ist also ein Multitalent, wenn es um deinen Bewegungsapparat geht. Sportverletzungen und Muskelkater kannst du nun schneller heilen und somit auch viel früher wieder fit sein. Je weniger Ausfall du hast, umso besser ist dies für deine Leistung. MSM ist mittlerweile DAS Mittel für Sportler und überaus beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme: Overlay by Kaira Extra Text
Cape Town, South Africa